Photovoltaik Reinigung

Photovoltaik - Reinigung

Photovoltaikanlagen vom Fachmann aus Duisburg reinigen lassen

Bis ca. 20 Grad Dachneigung benötigt eine Photovoltaikanlagen in der Regel keine zusätzliche Reinigung, da sie im Normalfall über einen Selbstreinigungseffekt durch Regen und Wind verfügt. Auch in normal verschmutztem Zustand ist die Leistungsfähigkeit Ihrer Anlage nahezu bei 100%. Aber nach einer gewissen Zeit und unter besonderen Umständen wie zum Beispiel einem erhöhten Schmutzaufkommen, sollten Sie Ihre Photovoltaikanlagen in Duisburg durch einen Fachbetrieb regelmäßig warten und reinigen lassen. Grundsätzlich können wir Ihnen die folgenden Reinigungsintervalle empfehlen, diese sind aber nur als Richtwerte zu verstehen:

Empfohlene Reinigungsintervalle

  • In Umgebung von Wohnsiedlungen alle 6-8 Jahre
  • In Gewerbegebieten alle 3-4 Jahre
  • In landwirtschaftlicher Umgebung alle 1-2 Jahre je nach Verschmutzung

Generell kann man sagen, dass die Staub- und Schmutzbelastung sich immer auch auf die Wirtschaftlichkeit und damit auf die Ertragseinbußen der Photovoltaikanlagen auswirken. Liegt viel Staub und Schmutz auf Ihren Modulen, empfiehlt sich die Reinigung der Photovoltaikanlage durch unseren professionellen Reinigungsservice.

Preise für eine Reinigung der Photovoltaikanlagen

Die Preise für eine Reinigung Ihrer Photovoltaikanlage ist von der Größe der Modulflächen und den baulichen Gegebenheiten der Photovoltaikanlage vor Ort abhängig. Gerne beraten wir Sie zu den Kosten und den Intervallen der Reinigung bei einem persönlichen und unverbindlichen Vor-Ort Termin bei Ihnen.

Gründe für eine Reinigung der Photovoltaikanlagen

Durch eine geringe Dachneigung wird Staub und Schmutz nicht ausreichend von den Flächen der Module durch die natürliche Witterung entfernt. Besonders an den Rahmen der Photovoltaikmodule und am unteren Rand können sich Schmutzränder aufbauen. Diese werden nach einer Weile zu einer Reduzierung der Leistungsfähigkeit Ihrer Anlage führen und reduzieren den gewonnenen Strom aus der Sonne.

Photovoltaikmodule mit Rahmen neigen dazu, dass sich besonders an den Rändern Verschmutzungen festsetzen und verkrusten können. Durch die millimeterfeinen Öffnungen und Ritzen kann zudem eine richtige Schmutzlinie entstehen an der sich dann der neue Staub und Schmutz umso leichter festsetzen kann.

Bei der Quermontage von gerahmten Modulen sammelt sich der Schmutz an der Längsseite und kann von dort nicht so leicht durch Regen und Wind entfernt werden. Der Selbstreinigungseffekt der Photovoltaikanlagen kann hier nicht vollständig zum Tragen kommen. Durch den aufgebauten Schmutzrand werden die Zellen bei dieser Montageform sehr viel schneller verdeckt und verschattet als bei der üblichen Längsmontage.

Schnee kann wesentlich zur Reinigung der Module beitragen. In schneearmen Regionen fehlt dieser Effekt nahezu gänzlich und wirkt sich schmälernd auf den Ertrag der Anlage aus. Bei nassem und schwerem Schnee kann mit dem Runterrutschen bei steigenden Temperaturen auch gleich der Schmutz mit weggespült werden. Fällt in Ihrer Region zu wenig Schnee, dann haben wir hier eine überdurchschnittliche Verschmutzung der Anlage.

Sie wohnen in der Nähe von landwirtschaftlichen Betrieben, Geflügelställen oder gar eine Taubenzuchtstation? Dann müssen Sie auch hier mit einem erhöhten Verschmutzungsgrad Ihrer Photovoltaikanlage rechnen. Denn sowohl durch die Bodenbearbeitung mit schwerem Gerät als auch durch die tägliche Feldarbeit entsteht viel Staub. Vogelkot kann sich festsetzen und verkrustet mit seinen aggressiven Inhaltsstoffen auf den empfindlichen Photovoltaikmodulen. Auch Blütenstaub und Moos kann sich hartnäckig auf den Oberflächen der Module festsetzen und eine zusätzliche Reinigung notwendig machen.

Sie haben Interesse oder Fragen zum Thema
Photovoltaik Reinigung?

Kontaktieren Sie uns jetzt per Telefon, E-Mail oder Kontaktformular.
Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme.

0203 / 57085791 zum Kontaktformular